Gibt es besseres als Recycling? Ja!
Wiederverwendung (ReUse) und ihre Vorteile für Unternehmen.

profile pic
Nezar Housni
May 16, 2020 5 min read
subzero cool peeps

Inwieweit ist Recycling „gut“ für die Umwelt und ist der Hype um das Thema Recycling berechtigt?

Können Unternehmen noch umweltfreundlicher sein und dadurch sogar finanzielle Vorteile erreichen?

In diesem Blog lernen wir die klassische Abfallhierarchie (gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz) kennen, bei der besonders das vermeintlich positive Recycling der Wiederverwendung gegenübergestellt wird. Die Vor- und Nachteile solcher Abfallstrategien werden vorgestellt.

In welche Richtung sollte es gehen, damit ein stabiler Markt und eine stabile Umwelt zustande kommen?

Abfallhierarchie gemäß Kreislaufwirtschatsgesetz.

Flowers in Chania

Betrachtet man die Hierarchie, fällt sogleich die große Schattenseite ins Auge! Recycling ist in der Hierarchie nur mittelrangig gelistet. Aber wie kommt das zustande?

Nun ja… Die Gründe dafür sind ebenso vielfältig, wie auch selbsterklärend. Beim Recyclingprozess entsteht zunächst einmal ein enormer Energie- und Ressourcenaufwand. Betrachtet man zum Beispiel nur 1Kg Recyclingpapier, wurden für dessen Herstellung 15 Liter Wasser und zwei Kilowattstunden Strom benötigt. Und jedes Papier kann lediglich 6x recycelt werden, bevor es als Schlamm nur noch in die Verbrennung gehen kann

„Recycling ist ein bisschen wie Symptombehandlung. Es lindert das Problem – aber es setzt nicht an der Ursache an.“ – Quelle: https://www.packmee.de/warum-recycling-schlecht-ist

Welche Alternativen gibt es zum Recycling?

Schaut man sich die Hierarchie jetzt noch einmal an, gibt es nur zwei wirkliche Alternativen, um den Recyclingprozess erst einmal zu vermeiden: Abfallvermeidung und (Vorbereitung zur) Wiederverwendung. Beleuchten wir die direkte Wiederverwendung (Re-Use) einmal genauer, die Vorteile sind enorm.

1.   Wiederverwendung ist umweltfreundlicher.
Betrachtet man den immensen Ressourcenverbrauch für Abbau, Herstellung, Nutzung und Entsorgung, schützt die Wiederverwendung und die damit verbundene verlängerte Nutzungsdauer die Umwelt, das Klima und die Eingriffe in die Natur.

2.   Wiederverwendung ist wirtschaftlich tragbar.
Während die Entsorgung, der Transport und die Logistik von zu entsorgenden Materialien sehr unwirtschaftlich ist, bietet die Wiederverwendung einen ganz eigenen Markt. Nicht nur die Endkunden untereinander handeln (Second-Hand etc.), sondern auch die Industrie profitiert davon, auf B2B-Ebene komplett neue Handelsbeziehungen zu schaffen.

3.   Wiederverwendung ist für Unternehmen, aus finanzieller Sicht, interessanter als Recycling.
Einerseits kann der Verkauf von Materialien statt der Entsorgung als Abfall höhere Umsätze generieren, mit dem positiven Effekt der Schonung unserer Umwelt den Verkauf.

Flowers in Chania
Anderseits, der Einkauf von günstigeren Produktionsmaterialien sinkt die Produktionskosten und unterstützt die Umsatzsteigerung der Firmen. B2B Handelsplattformen oder Online-Marktplätze wie ReUse and Trade ermöglichen die Anwendung dieses Konzepts.

Pros von Wiederverwendung